Digital Technologies (B. Sc.)

Digital Technologies ist ein hochschulübergreifender Studiengang in Kooperation mit der Technischen Universität Clausthal. Dieser anwendungsnahe und interdisziplinäre Studiengang umfasst Fächer der Informatik, ein auswählbares Anwendungsgebiet sowie verschiedene Projekte der Digitalisierung zu gleichen Teilen. Kennzeichen sind ein hoher Anwendungsbezug sowie die Nähe zu den Ingenieurswissenschaften im Rahmen der Anwendungsgebiete. Die Anwendungsgebiete werden in den entsprechenden Fakultäten, wie z.B. Maschinenbau und Elektrotechnik, angeboten. Während sich die Wirtschaftsinformatik mit der Digitalisierung von Geschäftsprozessen in betrieblichen Informations- und Anwendungssystemen befasst, liegt der Fokus dieses Studiengangs stärker auf der technischen Informatik, was sich in Veranstaltungen zu Themen wie Robotik und dem Internet of Things widerspiegelt. Die Auseinandersetzung mit Daten, Informationen und Wissen, auch im Rahmen von KI-Ansätzen, ist ein weiterer Schwerpunkt, der in ähnlicher Form in den Studiengängen Wirtschaftsinformatik und insbesondere der Studienrichtung Information Engineering im Studiengang Informatik angeboten wird.

Alle Studierenden starten mit einem allgemeinen Basissemester, welches die Grundlagen der Informatik (einschließlich der Programmierung) beinhaltet. Dazu kommen überfachliche Grundlagen des wissenschaftlichen und projektbasierten Arbeitens sowie ein Überblick über die Anwendungsgebiete.

Studienplan Digital Technologies (B. Sc.)

Ab dem zweiten Semester des Studiums wird das individuelle Anwendungsgebiet gewählt:

  • Gebäude- und Energietechnik
  • Industrie 4.0
  • Kreislaufwirtschaft und Umwelttechnik
  • Mobilität

Ab dem Wintersemester 2020/21 stehen neu zwei weitere Anwendungsgebiete zur Verfügung:

  • Autonome Systeme
  • Digitale Transformation (Achtung - geänderte Bezeichnung)

Vertiefungsrichtungen Digital Technologies (B. Sc.)

Im Verlauf des Studiums rücken die Grundlagenfächer Mathematik und Informatik zunehmend in den Hintergrund, die Anwendungsgebiete werden vertieft, welche unter anderem über die Projekte immer stärker im Fokus stehen.

Stundenplan Digital Technologies (B. Sc.)

Rot unterlegte Fächer werden an der TU Clausthal gelehrt

 

Neben der theoretischen Wissensvermittlung wird bereits im Basissemester eine Rolle in einem der praxisorientierten Digitalisierungsprojekte übernommen. Diese Projekte sind eng mit den Vorlesungsinhalten verzahnt und fördern den Austausch mit Studierenden höherer Semester, d.h. die Studierendenteams lösen mittels Digitalisierungstechnologien gemeinschaftlich Aufgaben aus den Anwendungsgebieten. Hierbei werden die Teams interdisziplinär und auch semesterübergreifend zusammengestellt. Dadurch werden die Lehrinhalte des Semesters in einem Projektkontext vertieft. So kann beispielsweise ein Student des zweiten Semesters einfache Programmieraufgaben in einem solchen Team übernehmen. Eine Studierende des fünften Semesters kann die Projektleitung innehaben und so die Inhalte des Projektmanagements vertiefen.

Studienstandorte sind sowohl Wolfenbüttel als auch Clausthal. Dabei sind zwei Tage an der Ostfalia und zwei Tage an der TU Clausthal pro Woche vorgesehen. Der Freitag ist aktuell Projekttag, wobei der Studienstandort dann abhängig vom gewählten Digitalisierungsprojekt ist.

Weiterführende Informationen erhalten Sie unter Digital Technologies.

Ihre Ansprechpartner seitens der Ostfalia sind:

Verena Barby, M. A.
Büro: Am Exer 10d, Raum 142
38302 Wolfenbüttel
E-Mail: v.barby@ostfalia.de
Telefon: 05331 939 - 17205
Fax: 05331 939 - 17207

nach oben
Drucken