• 25.04.18 09:24

Prof. Dr. Aldinger nimmt an Konferenz über die Arbeit der Zukunft in Hattingen teil

Auf der diesjährigen Vollkonferenz der Arbeitsgemeinschaft  der „Engeren Mitarbeiter der Arbeitsdirektoren Stahl“ am 18. und 19. April 2018 widmeten sich die Teilnehmer der (provokanten?) Frage zur Arbeit der Zukunft: „Vertrauen Sie der Technik?“ Vollkonferenz Arbeit der Zukunft in Hattingen

Im Vorfeld der Vollkonferenz, die traditionell von der Hans-Böckler-Stiftung organisiert wird, machten sich drei RPP-Studierende gemeinsam mit anderen an mitbestimmter Personalarbeit interessierten jungen Personalern über die „Arbeitsformen der Zukunft“ Gedanken.

Mit Hilfe der Methode „Design Thinking“ entstanden insgesamt sechs Prototypen, die zu Beginn der Konferenz vorgestellt und von den anwesenden Arbeitsdirektoren und Betriebsratsvorsitzenden in kleinen Teams engagiert diskutiert wurden.

Weiterhin gab es Fachvorträge, darunter zu den Fragen „Werden wir zu Cloud-Junkies?“ oder „ Vertrauen Sie automatisierter Entscheidungsfindung?“.

Deutlich wurde, dass auch im Personalbereich an der Technik kein Weg vorbei führen wird. Es geht nun darum, gemeinsam Leitlinien und Leitplanken zu entwickeln, damit alle gemeinsam von den Chancen der neuen Möglichkeiten profitieren können. Darauf müssen und wollen auch wir bei RPP unsere Studierenden vorbereiten.

Tagungsbericht der Hans-Böckler-Stiftung

RPP-Studierende nehmen im Vorfeld der Vollkonferenz am Design Thinking Workshop "Arbeit der Zukunft" teil

Lesen Sie auch vertiefend zum Thema Zukunft der Arbeit den Artikel "Die Vermessung der Mitarbeiter" aus der Süddeutschen Zeitung

nach oben
Drucken