Prof. Dr. jur. Kai Litschen

Kai Litschen

Professur für Wirtschaftsprivatrecht mit dem Schwerpunkt Arbeitsrecht sowie Sozialrecht

Prodekan

Kontakt:

Tel.: (05331) 939 33230
Fax: (05331) 939 33232
E-Mail: k.litschen@ostfalia.de 

Raum R112 (Neubau R, OG)

Sprechzeiten: Dienstag, 13:00 - 13:45 Uhr und nach Vereinbarung

Kurzvita

  • 2001 - 2010
    • Stellvertretender Geschäftsführer des Kommunalen Arbeitgeberverbands Schleswig-Holstein
  • 2000 - 2001
    • Rechtsanwalt bei der Andersen Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Hamburg Schwerpunkt: Gesellschafts- und Wirtschaftsrecht
  • seit 1995
    • Freiberuflicher Dozent (in Nebentätigkeit)
  • 1997 - 2000
    • Referendariat im Landgerichtsbezirk Flensburg
  • 1995 - 1999
    • Promotion bei Prof. Dr. Peter Kreutz, Kiel
      Promotionsstipendium des Landes Schleswig-Holstein
      „Die juristische Person im Spannungsfeld von Norm und Interesse“
  • 1990 - 1995
    • Studium der Rechtswissenschaften an der Christian-Albrechts-Universität, Kiel

Aufsätze

  • „Konkretisierung der mitbestimmungsrechtlichen Maßnahme bei Eingruppierung" Zeitschrift für das öffentliche Arbeits- und Tarifrecht, 2011, S. 1-4
  • „Das Damoklesschwert über der „Gießkanne“ in der leistungsorientierten Bezahlung", Zeitschrift für das öffentliche Arbeits- und Tarifrecht, 2017, S. 221-224
  • „Equal pay und die Notwendigkeit einer mitbestimmungspflichtigen Eingruppierung“ Der öffentliche Dienst 2017, S. 279-285
  • „Mit CSR zur attraktiven Arbeitgebermarke“ Der öffentliche Dienst 2017, S. 259-261
  • „Tarifautomatik und Weisungsrecht am Beispiel der neuen Entgeltordnung " Zeitschrift für das öffentliche Arbeits- und Tarifrecht, 2017, S. 155-158
  • „Leistungsbewertung 4.0 oder zurück in die Zukunft des § 18 TVöD" zusammen mit Nancy Treuter, Zeitschrift für Tarif-, Arbeits- und Sozialrecht des öffentlichen Dienstes, 2017, S. 397-403
  • „Arbeitnehmerüberlassung und agile Prozess- und Organisationsmethoden " zusammen mit Illies Yacoubi, Neue Zeitschrift für Arbeitsrecht 2017, S. 484-489
  • „Elektromobilität und Entgeltumwandlung auch bei Tarifbindung?" öAT  2017, S. 7-10
  • „(Stress-)Prävention im neuen Gewand – Die Lebenswelt Arbeit im Fokus sozialversicherungsrechtlicher Kompetenzen und arbeitsrechtlicher Möglichkeiten" Betriebsberater 2016, S. 1845-1850
  • "AÜG-Reform und Personalgestellung - Erleichterungen für den öffentlichen Dienst " Recht im Amt 2016, S. 57-62
  • "Tarifeinheit im europäischen Vergleich " ZTR 2016, S. 9-13
  • "Kollektives Arbeitsrecht – Komplexe Prozesse am Beispiel der Tarifeinheit " apf 2015, S. 317-319
  • " Betriebsbezogene Tarifeinheit-Rechtstechnische Unsauberkeit oder doch genialer Schachzug? " Online-Magazin Publicus 2015.9
  • "Grow or go" - betriebswirtschaftliche und rechtliche Aspekten des Konfliktmanagements in deutschen Unternehmen, zusammen mit Dr. Michael Hippeli, Der Betrieb 2015, S. 741 - 746
  • Das BAG und der Arbeitskampf oder die Kunst, ein totes Pferd zu reiten, Neue Zeitschrift für Arbeitsrecht-Rechtsprechungs Report 2015, S. 57-64
  • Gleitzeit, Rahmenzeit, Mitbestimmung und Weisungsrecht – eine Klarstellung, Zeitschrift für Tarif-, Arbeits- und Sozialrecht des öffentlichen Dienstes, 2012, S.423-427
  • Leisungsentgelt oder die Last mit der Differenzierung, Zeitschrift für Tarif-, Arbeits- und Sozialrecht des öffentlichen Dienstes, 2011, S. 15-17
  • Die leistungsorientierte Bezahlung - Ein System mit Zukunft, Lohn + Gehalt Spezial Oktober 2009, S. 8-11
  • Die Vereinbarkeit des Mindestlohns mit den Grundrechten der Arbeitgeber – eine Frage des Wie und nicht des Ob, Entwicklungen im Arbeits- und Wirtschaftsrecht, Festgabe für Prof. Dr. Kreutz, Zivilrechtliche Schriften, Peter Lang Verlag, Frankfurt, Berlin 2009
  • LoB Praxisprobleme – Logik und Leistung, Zeitschrift für Tarif-, Arbeits- und Sozialrecht des öffentlichen Dienstes, 2009, S. 298-302
  • LoB in Schleswig-Holstein – eine Erfolgsstory, Die Gemeinde, 2009, S. S. 35-37
  • Die leistungsorientierte Bezahlung, Lohn und Gehalt Spezial, 2009, S. 8-12
  • Neues Tarifrecht für Ärzte – das doppelte Lottchen, Zeitschrift für Tarif-, Arbeits- und Sozialrecht des öffentlichen Dienstes, 2007, S. 230 – 234
  • Kulturwandel und Paradigmenwechsel (Mitautor), Stadt und Gemeinde, 2006, S. 82 - 84
  • Leistungsorientierte Bezahlung – ein Erfolgsmodell aus der Praxis, Zeitschrift für Tarif-, Arbeits- und Sozialrecht des öffentlichen Dienstes, 2006, S. 514 - 518
  • Verwaltungsstrukturreform und Arbeitsrecht, Die Gemeinde, 2006, S. 105 - 107
  • § 25 ArbZG – Ein Ende mit Schrecken?, Zeitschrift für Tarif-, Arbeits- und Sozialrecht des öffentlichen Dienstes, 2006, S. 182 - 185
  • Die horizontale Wirkung von Richtlinien – Auflösung des nationalen Rechts durch den EuGH?, Zeitschrift für Tarif-, Arbeits- und Sozialrecht des öffentlichen Dienstes, 2004, S. 619 - 622
  • Neufassung der EU-Arbeitszeitrichtlinie, Das Krankenhaus, 2004, S. 879 - 882
  • Ist die Weitergeltungsklausel des § 25 ArbZG europarechtskonform?, Zeitschrift für Tarif-, Arbeits- und Sozialrecht des öffentlichen Dienstes, 2004, S. 119 - 122
  • Quo vadis Bereitschaftsdienst?, Das Krankenhaus, 2003, S. 759 - 765
  • Auswirkungen extern bestimmter Ausnahmetatbestände in Personalvertretungsgesetzen, Zeitschrift für Tarif-, Arbeits- und Sozialrecht des öffentlichen Dienstes, 2003, S. 220 - 224
  • Stärkung der kommunalen Selbstverwaltung und Mitbestimmung, Die Gemeinde, 2002, S. 255 - 258
  • Bereitschaftsdienst bleibt Ruhezeit: EU-Richtlinie zur Arbeitszeit hat keine unmittelbare Wirkung – "Computerstreik“ ist rechtswidrig (Co-Autor), Das Krankenhaus, 2002, S. 184 - 190
  • Präjudiz von EuGH-Entscheidungen im Deutschen Recht, Zeitschrift für Tarif-, Arbeits- und Sozialrecht des öffentlichen Dienstes, 2002, S. 54 - 55
  • Die Zukunft des Bereitschaftsdienstes im öffentlich-rechtlichen Gesundheitswesen, Neue Zeitschrift für Arbeitsrecht, 2001, S. 1355 - 135

Urteilsbesprechungen

  • BAG vom 20.3.2014 - 2 AZR 1071/12, Zeitschrift für Tarif-, Arbeits- und Sozialrecht des öffentlichen Dienstes, 2014 S. 664
  • BAG vom 16.5.2012 - 4 AZR 290/10, Zeitschrift für Tarif-, Arbeits- und Sozialrecht des öffentlichen Dienstes, 2012 S. 711
  • BAG vom 14.4.2011 - 6 AZR 726/09, Zeitschrift für Tarif-, Arbeits- und Sozialrecht des öffentlichen Dienstes, 2011, S. 502-503
  • BAG vom 27.1.2011 - 6 AZR 578/09, Zeitschrift für Tarif-, Arbeits- und Sozialrecht des öffentlichen Dienstes, 2011 S. 368
  • LAG Düsseldorf vom 13.1.2011 - 13 Sa 883/09, Zeitschrift für Tarif-, Arbeits- und Sozialrecht des öffentlichen Dienstes, 2011, S. 295

Bücher

  • Tarifrecht für Anwender, Luchterhand Verlag, 2011
  • Betriebliche Regelungen zum Leistungsentgelt, rehm Verlag, Heidelberg 2009
  • TVÖD in der Praxis, Rudolf Haufe Verlag, Freiburg 2006 (Mitautor)
  • Leistungsorientierte Bezahlung im öffentlichen Dienst, rehm Verlag, Heidelberg 2006 (Mitautor)
  • TVöD - Das neue Tarifrecht im öffentlichen Dienst, Rudolf Haufe Verlag, Freiburg 2005 (Mitautor)

Kommentare

  • Mitbegründung der Online-Kommentarplattform Cockpit.de- Verantwortlichkeit für die Bereiche Leistungsorientierte Bezahlung, Erschwerniszuschläge und das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz
  • Tarifrecht der Beschäftigten im öffentlichen Dienst, Luchterhand Fachverlag, Köln, Lose Blattsammlung
  • TVöD Office für die Verwaltungen, Rudolf Haufe Verlag, Freiburg, Lose Blattsammlung
  • TVöD Office für das Krankenhaus, Rudolf Haufe Verlag, Freiburg, Lose Blattsammlung

Vorträge / Gutachten

2017

  • Fachgutachter zur Neuakkreditierung des Studiengangs "Wirtschaft und Recht" an der Hochschule Kaiserslautern, Workshop am 21.11.2017 in Zweibrücken
  • Führungskräftekonferenz der Stadt Wolfenbüttel: "Leistungsorientierte Bezahlung - oder die große Idee der Tarifvertragsparteien", 26.10.2017, Wolfenbüttel
  • 2. Innovationstag des ChemieNetzwerks Harz: "Fachkräftemangel im Unternehmen - Ursachen und Gegenstrategien", 11.10.20017, Salzgitter
  • Fachtagung "Mit CSR zur attraktiven Arbeitgebermarke", Moderation und Leitung der Panel-Diskussion, 20.06.2017 im Haus der Wissenschaft, Braunschweig
nach oben
Drucken