Dr. iur. Claudia Kurkin

Aktuelle Forschungsschwerpunkte

Internationales Wirtschaftsrecht insbesondere Völkerrecht – Europarecht – Rechtsquellenlehre –Rechtsvergleichung – Extraterritorialität – Sustainable Development Goals/ Globale Agenda 2030  

Kontakt

Claudia.Kurkin@jura.uni-hannover.de

Kurzvita

Dr. Claudia Kurkin war nach ihrem Jurastudium an der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover und dem Abschluss des Zweiten Juristischen Staatsexamens im Bezirk des Oberlandesgerichts Celle begleitend zu ihrer Promotion an der Leibniz Universität Hannover als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Europäisches und Internationales Wirtschaftsrecht/ Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften mit eigenen Vorlesungen im Europarecht und im Internationalen Handels- und Gesellschaftsrecht tätig. Als Gastdozentin hielt sie Vorlesungen an der Law School der Symbiosis International University Pune (Indien). Von März 2017 bis Februar 2020 übernahm sie zusätzlich das Amt der Prüfungsausschuss-Vorsitzenden und war Mitglied des Dekanats der Brunswick European Law School/Ostfalia Hochschule. Es schloss sich eine wissenschaftliche Tätigkeit am Lehrstuhl für Zivilrecht und Rechtsgeschichte (Institut für Deutsches und Europäisches Privatrecht und Wirtschaftsrecht) an der Juristischen Fakultät der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover an. 

Publikationen (Auswahl)

I. Monografien

  • Extraterritorialität. Eine Kategorie des transnationalen Rechts,  Jus Internationale et Europaeum, Mohr Siebeck, Tübingen 2021, ISBN 978-3-16-160186-6, hier klicken.

II. Aufsätze in Zeitschriften und Sammelwerken

  • Ius non scriptum extraterritoriale als regulierte Selbstregulierung: Die Vermutung gegen Extraterritorialität zwischen ius strictum und aequitas , in: Susanne Beck / Stephan Meder (Hrsg.), Jenseits des Staates? Über das Zusammenwirken von staatlichem und nicht-staatlichem Recht, Göttingen 2021, S. 97-122. (gemeinsam mit Stephan Meder), hier klicken.
  • European Union and CARICOM: current challenges and potential solutions in the energy and investment sector , in: Alicia Elias-Roberts, Stephen Hardy, Winfried Huck  (Eds.), EU and CARICOM: Dilemmas versus Opportunities on Development, Law and Economics, London, Oxon, New York 2020, S. 70-86, hier klicken.
  • Die UN-Sustainable Development Goals (SDGs) im transnationalen Mehrebenensystem,  in: Zeitschrift für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht (ZaöRV)/ Heidelberg Journal of International Law (HJIL), Vol. 78, Heft 2, 2018, S. 375-424. (gemeinsam mit Winfried Huck)hier klicken. Available in English here.
  • Risiko und Nachhaltigkeit im internationalen Wirtschaftsrecht, in: Achim Michalke, Martin Rambke, Stefan Zeranski (Hrsg.), Vernetztes Risiko- und Nachhaltigkeitsmanagement, erfolgreiche Navigation durch die Komplexität und Dynamik des Risikos, Wiesbaden 2018, S. 97-100, hier und hier klicken.
  • EuGH-safe harbor und EU-US Privacy Shield - Zur Bedeutung für den internationalen Datenschutz und das Compliance Management, in: Winfried Huck/ Thomas Kurth (Hrsg.), Compliance von TTIP bis OFAC, Konvergenzen und Konflikte zwischen verschiedenen Jurisdiktionen im internationalen Wirtschaftsrecht unter Berücksichtigung des US-amerikanischen Rechts, Hamburg 2017, S. 43-56., hier klicken.

III. Rezensionen

  • Hugh Thirlway, The Sources of International Law, Oxford 2014, in: Zeitschrift für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht (ZaöRV)/ Heidelberg Journal of International Law (HJIL), Vol. 77, Heft 2, 2017, S. 555-557, hier klicken.

Vorträge (Auswahl)

  • European Union and CARICOM: current challenges and potential solutions in the energy and investment sector. EU-CARICOM Law Conference 2018 – Present and Future Challenges, The University of the West Indies, St. Augustine, Port of Spain, Trinidad Panel 2: Cross Cutting Themes of Trade, Investment & Environmental Issues, Conference Presentation, 26 th September 2018.
  • Symbiosis Law School, Pune, Indien (Gastvorlesungen) 

            1. Introduction to International Law and Human Rights, 26.9.2016

            2. Human Rights Obligations of Non-State Actors, 27.9.2016

            3. Brexit: Effect on EU and UK, 27.9.2016

            4. Sources of International Law, 29.9.2016

            5. Human Rights Obligations of Non-State Actors, Faculty Seminar, 29.9.2016

            6. WTO & Free Trade Agreements, 30.9.2016

  • Aktuelle Fragen zur Schiedsgerichtsbarkeit. I. EIW-Forum: Aktuelle Rechtsfragen zum Industrieanlagenbau und internationalen Projektgeschäft, Brunswick European Law School (BELS), Wolfenbüttel, 9. Juni 2016
  • EuGH safe harbor: Neue Herausforderungen für das internationale Compliance-Management. Compliance und Wirtschaftsrecht: Von TTIP bis OFAC: Konvergenzen und Konflikte zwischen verschiedenen Jurisdiktionen im internationalen Wirtschaftsrecht unter Berücksichtigung des US-amerikanischen Rechts, Workshop, Zentralsitz Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main, 25. Mai 2016
  • Integrating the principle of proportionality into the International Investment Law to vitalize the Sustainability Goals. III. Kubanisch-deutsches Rechtssymposium: Staat, Recht und Wirtschaft: Herausforderungen in der globalen Gesellschaft, Rechtsfakultät der Universität Havanna, Kuba, 10. Mai 2016

Mitgliedschaften

nach oben
Drucken